Nothilfeprogramm für den Schutz von Insekten

Bild: Ron van den Berg / Pixabay

Zu den Antworten auf die Kleine Anfrage „Geplante Maßnahmen zum Insektenschutz und ihre Wirksamkeit“erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Naturschutzpolitik:

„Unsere Felder und Wiesen werden stiller und eintöniger, wenn die Bundesregierung nicht endlich handelt. Insekten- und Vogelfreundliche Flächen und Strukturen gehen weiter zurück, biodiversitätsfreundliche Flächen in der Agralandschaft werden zerstört, das zeigt die Antwort auf die Kleine Anfrage. Wir brauchen ein Nothilfeprogramm für den Erhalt unserer biologischen Vielfalt. Dazu gehören sofortige Investitionen zum Erhalt und zur Wiederherstellung von Feuchtgebieten, Mooren, Streuobstwiesen und weiteren für die Biodiversität notwendigen Strukturelementen. Allen voran muss es jetzt einen Neustart für die EU-Agrarpolitik geben. Wenn CDU/CSU und SPD ernsthaft Konsequenzen aus dem Bericht zum globalen Artensterben und aus der Europawahl ziehen wollen, dann bei der Gemeinsamen Agrarpolitik.“

Teile diesen Inhalt: