Blütenreiche Wiesen in schlechtem Zustand

Bild: Stepahnie Krist / Unsplash

Zur Antwort der Bundesregierung auf die schriftliche Frage zum Zustand der Wiesen in Deutschland erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Wiesen mit ihrem Reichtum an Blumen und Pflanzen sind unersetzlich für eine Vielfalt an Insekten, Bienen, Schmetterlinge und Feldvögel. Doch der Zustand fast aller geschützten blütenreicher Wiesen ist schlecht. Blütenreichen Wiesen droht die komplette Vernichtung. Dass die Zeichen auch in Schutzgebieten so schlecht stehen, macht den dramatischen Zustand unserer Biodiversität deutlich. Auch dass die Trends für die Zukunft negativ sind, ist besorgniserregend. Das Vertragsverletzungsverfahren steht Deutschland nicht gut an. Bund und Länder sind aufgefordert hier für den Schutz von Biodiversität und Wiesen nachzubessern. Die artenreichen Mähwiesen leiden unter einer Intensivierung der Landwirtschaft. Wir müssen hin zu einer umweltfreundlichen Landwirtschaft, die Wasser und Luft sowie Artenvielfalt und Boden schützt, anstatt zu schädigen. Wir wollen pestizidfreie Gebiete schaffen durch ein Pestizidreduktionsprogramm und einen Verzicht von Pestiziden in Schutzgebieten. Außerdem wollen wir die Vergüllung der Landschaft beenden. Nötig ist auch ein Neustart der Verhandlungen zur europäischen Agrarreform. Wir wollen, dass Steuergeld nur noch für landwirtschaftliche Betriebe genutzt wird, die Umwelt- und Naturschutz- sowie Klima- und Tierschutz voranbringen.“

Teile diesen Inhalt: